BGH verneint Anspruch eines Wohnungseigentümers auf eigene Kosten gegen den Willen der übrigen Eigentümer einen Aufzugs im Gemeinschaftseigentum zu errichten.

Der BGH äußert sich zur Barrierefreiheit in Wohnungseigentumsanlagen und kommt zu dem Ergebnis, dass ein Anspruch auf Einbau eines Personenaufzugs nicht besteht. Ein Anspruch auf Einbau eines Treppenliftes oder einer Rampe können demgegenüber sehr wohl gegeben sein. Ob Eigentümer den Einbau eines Aufzugs mit doppelt qualifizierter Mehrheit als Modernisierung beschließen können, hat der V. Senat offen gelassen.