Unterlassungs- und Beseitigungsansprüche von Wohnungseigentümern - in der Regel keine geborene Ausübungsbefugnis des Verbands

BGH stellt erneut fest, dass bei Unterlassungs- und Beseitigungsansprüche keine geborene Ausübungsbefugnis des teilrechtsfähigen Verbands (Wohnungseigentümergemeinschaft) besteht. Das gilt selbst dann, wenn der Gegner eine Dritter außerhalb des Verbands ist.