image_print
14. November 2015

Zustimmung der Mehrheit

Das Problem Teilungserklärungen enthalten gelegentlich die Regelung, dass Handlungen nur mit der Zustimmung der Mehrheit der übrigen Wohnungseigentümer erfolgen dürfen. Das kann beispielsweise für eine Veräußerungszustimmung aber auch für eine anderweitige Genehmigung gelten. Enthält die Teilungserklärung dann – wie so oft – keine Regelung, auf welche Art und Weise die Zustimmung der Mehrheit erklärt werden soll, kommt es auf die Auslegung der Teilungserklärung  an. Zustimmungsmöglichkeiten Grundsätzlich  liegt die Zustimmung der Mehrheit vor, wenn so viele Wohnungseigentümer ihre Zustimmung erklärt haben, dass sie die Mehrheit bilden. Im konkreten Fall ging es um eine Veräußerungszustimmung. Dem Grundbuchamt lagen 16 von 30 Zustimmungen mit notariell […]